KYZ ist die konstruktive Begründung einer Struktur und Funktion, entsprechend dem Bedarf des individuellen Verwenders. Das Design der gebrauchsgegenständlichen Gestaltung mit bedarfsorientierter Verwendung ist so, wie es ist, ausschließlich notwendig. KYZ ist nicht Dekor, dennoch ist KYZ auch dekorativ.

 

Eine verbindliche Zusage, welche Position und Positionierung des Körpers dem Körper am ehesten zuträglich ist, kann es nicht geben, wird Zuträglichkeit an den Konstitutionen des individuellen Körpers gemessen und sind nicht Positionen und Positionierungen gemeint, die aus dem Fehlen von Abträglichkeit resultieren.

 

In diesem Sinn kann der Verweis auf die Zuträglichkeit von Positionen und Positionierungen des Körpers auch nicht verbindlich sein. Wenn auch nicht verbindlich, so kann doch weitgehend gelten, dass Wirkungen auf einen Körper durch Druck und Zug sowie Torsion, bedingt durch die Kombination von Schwerkraft und Körper, seine Haltung und seine Konstitution, nicht jedes Teil dieses Körpers in gleichem Maß betreffen.

 

So kann für denselben Körper eine eher geringe und zugleich nicht gleichermaßen symmetrische Wirkung auf all seine Teile eher negative Folgen bedingen als eine eher hohe und zugleich gleichermaßen symmetrische Wirkung. Ist die Wirkung der Schwerkraft auf einen Körper immer gegeben, ist deren effektive Verteilung im wesentlich dadurch bedingt, wie sich der Körper relativ zu der Richtung der Wirkung momentan positioniert. KYZ soll es dem Körper erlauben sowie erleichtern sich derart zu positionieren, dass nicht gleiche und eher negative Wirkung sowohl in Ruhe als auch in Bewegung vermieden und durch ausgleichende und eher positive Wirkung kompensiert werden kann.

 

KYZ hat entsprechend seiner Verwendung eine stabilisierende sowie dynamisierende Funktion. Bedingt durch die Flexibilität der Form und die Elastizität des Materials kann KYZ auf das gelagerte Teil des Körpers, entsprechend der gegenseitigen Positionierung der Teile des Körpers, variabel wirken. Durch Kombination von mehreren Exemplaren von KYZ ist diese Variabilität noch im Detail zu variieren.

 

KYZ kann unter und/oder neben dem entsprechenden Teil des Körpers angeordnet werden. Entsprechend der Anordnung der Extremitäten von KYZ können Teile des Körpers im Kontakt mit KYZ und zugleich andere Teile des Körpers ohne Kontakt mit KYZ gelagert werden. Die alternierende Lagerung ist durch die Form von KYZ zwingend gegeben. Die Form von KYZ zur alternierenden Lagerung ist funktional und intendiert. Durch die Elastizität von KYZ ist die Bewegung des Körpers im Kontakt mit KYZ von minimaler Verzögerung, so dass sich ein nicht bewusst fehlgelagertes Teil des Körpers in dieser Fehlhaltung nicht stabilisiert.

 

In Anwendung auf den Kopf kann KYZ geeignet sein, das Atmen zu erleichtern, die Verwendung einer AtemApparatur zu erlauben, das durch Positionierung bedingte Schnarchen zu vermindern oder verhindern, Erbrochenes und Auswurf abfließen zu lassen, vielleicht auch die Bildung von Falten im Gesicht nicht zu fördern, sollte das wirklich wichtig sein.

 

In Anwendung auf den Kopf und den Körper in Ruhe und/oder Bewegung kann KYZ eine bestimmte Positionierung erlauben oder erleichtern, kontrollieren, modifizieren, dynamisieren, stabilisieren, fixieren oder verhindern.

 

KYZ kann als einzelnes Exemplar verwendet werden oder in Kombination mehrerer Exemplare an gleicher Stelle oder an verschiedenen Stellen des Körpers. KYZ kann aber auch in Kombination mit einem StandardKissen verwendet werden um dessen positiv zu bewertende Eigenschaften zu kombinieren sowie die dessen negativ zu bewertende Eigenschaften zu kompensieren.

 

KYZ kann als einzelnes Exemplar zugleich auf Kopf, Schultern und Oberkörper angewandt werden, da es in jeder Lage eher von Vorteil ist, nicht nur die Lagerung des Kopfes sondern die Lagerung von Kopf, Schulter und Oberkörper in Kombination zu beachten.

 

KYZ kann als einzelnes Exemplar nicht als GanzkörperKissen bezeichnet werden, da es mehrere Exemplare von KYZ braucht um den gesamten Körper in direktem Kontakt mit KYZ zu lagern. KYZ kann als einzelnes Exemplar in dem Sinn dennoch als GanzkörperKissen bezeichnet werden, da die Lagerung von einem Teil des Körpers in direktem Kontakt mit KYZ indirekt auf den Rest desselben Körpers wirkt. KYZ kann auch in dem Sinn als GanzkörperKissen bezeichnet werden, als es auf alle Teile des Körpers anwendbar ist.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© LEONARD PENGLER